Donnerstag, 21. März 2019
Notruf: 112

Neue Hauptwasserleitung schlägt Leck

BüTZFLETH. Eine undichte Wasserleitung am Borsteler Weg in Bützfleth hat am frühen Donnerstagmorgen einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Die Feuerwehr benötigte mehrere Stunden, um den Schaden zu beseitigen.

Kurz vor 5 Uhr hörte eine Anwohnerin lautes Plätschern, das sie zunächst für Regen hielt. Als die Frau jedoch feststellte, dass die Elektrik in ihrem Haus ausgefallen war, ging sie der Sache auf den Grund. Im Keller wartete die böse Überraschung: Wasser breitete sich aus. Sie wählte den Notruf.
Wie Feuerwehrsprecher Erwin Bube berichtet, handelte es sich um einen massiven Wassereinbruch aus dem Bereich der Baustelle im Kanal. Dort wird gerade eine Brücke instand gesetzt. Erst am Mittwoch soll die Hauptwasserleitung erneuert worden sein. Offenbar ist sie kurz darauf Leck geschlagen. Die 40 ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bützfleth und der Löschgruppe Bützflethermoor mussten das Wasser mit schwerem Gerät abpumpen.
Auch Mitarbeiter des Trinkwasserverbandes und einer Tiefbaufirma waren vor Ort, um die Leckage zu finden und zu schließen. Der Schaden ist sehr groß, die Auffahrt zu dem Wohnhaus war bereits am Morgen unterspült.

Foto und Bericht Stader Tageblatt.

 

Drucken